IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (2024)

Sieh dir an, wie wir bei Finanzwissen arbeiten

Die Digitalisierung schreitet voran und sicherlich wirst auch du in deinem Privat- und Berufsleben die steigende Bedeutung der Informationstechnologie (IT) erfahren. Falls du dir diese Entwicklung mittels einer Anlagestrategie zunutze machen willst, dann eignen sich hierfür IT-ETF. Sie investieren in die größten Unternehmen aus dem IT-Sektor.

Allerdings ist ein Investment in IT-ETF nicht ohne Risiko. Es könnte durchaus sein, dass Anleger die Geschwindigkeit der Digitalisierung überschätzen. Daher möchten wir dir IT-ETF sowie ihre Chancen und Risiken im folgenden Artikel genauer vorstellen.

1. Was ist ein IT-ETF?

IT-ETF sind Aktien-ETF, die ausschließlich Aktien aus dem IT-Sektor enthalten. Somit kannst du als Besitzer dieser Fonds Anteil am Wachstum des IT-Sektors haben. Um einen IT-ETF eindeutig von anderen Fonds abzugrenzen, folgt nun eine genauere Definition.

Was sind ETF?

Generell steht das Kürzel ETF für Exchange Traded Funds. Dies sind Fonds, die du an der Börse handeln kannst. Des Weiteren sind sie meist passiv verwaltet. Das bedeutet, dass kein Fondsmanager die Anlageentscheidungen trifft. Stattdessen schreibt ein Index vor, in welche Wertpapiere der ETF investiert.

Unter den ETF lassen sich verschiedene ETF-Typen klassifizieren. Sehr beliebt sind dabei Aktien-ETF. Sie investieren in Aktien bestimmter Unternehmen.

Was sind Sektor-ETF?

Bei den Aktien-ETF gibt es wiederum verschiedene Möglichkeiten, wie der Fonds seine Aktien zum Investieren aussucht. Einige Aktien-ETF beziehen sich auf ein bestimmtes Land. Andere Aktien-ETF hingegen legen nur in Unternehmen eines bestimmten Sektors an. Zu diesen sogenannten Sektor-ETF zählen auch IT-ETF.

Sektor-ETF sind klar von Themen-ETF abzugrenzen. Während Erstgenannte sich auf einen Sektor beziehen, investieren Themen-ETF deutlich gezielter. Sie haben ein bestimmtes Leitthema und legen in Unternehmen an, deren Geschäftstätigkeit sich auf dieses Leitthema bezieht. So gibt es etwa ETF für Automation & Robotics oder Cloud Computing. Des Weiteren kannst du mit Themen-ETF in Unternehmen für Cyber Security oder künstliche Intelligenz investieren.

Sicherlich thematisieren auch einige Unternehmen in IT-ETF Security im Internet oder künstliche Intelligenz. Allerdings ermöglichen dir Themen-ETF ein gezielteres Investment in solche Aspekte. Außerdem umfassen die Aktien von Themen-ETF häufig mehrere Sektoren. So beinhaltet ein Cloud-Computing-ETF neben dem IT-Sektor meist auch Unternehmen aus dem Telekommunikationssektor.

Der IT-Sektor ist einer von elf verschiedenen Sektoren

Neben Informationstechnologie-ETF gibt es noch viele weitere Sektor-ETF. Hierbei orientieren sich die Fondsanbieter in der Regel am Global Industry Classification Standard (GICS). Diese Klassifizierung unterteilt die gesamte Wirtschaft in elf Sektoren.

Für jeden einzelnen Sektor existieren ETF. So könntest du etwa in einen Energie-ETF oder in einen Immobilien-ETF investieren. Falls du jedoch an ein zukünftiges Wachstum des Informationstechnologie-Sektors glaubst, dann ist ein IT-ETF für dein Portfolio geeignet.

Abgrenzung von IT-ETF und Technology-ETF

Häufig werden IT-ETF Technology- oder Tech-ETF genannt. Allerdings solltest du diese Begriffe nicht verwechseln. Der Begriff eines Tech-ETF ist in der Regel weiter gefasst und bezieht sich nicht bloß auf einen einzelnen Sektor.

Ein Beispiel für einen Tech-ETF wäre der Amundi US Tech 100 Equal Weight UCITS ETF DR USD D. Er enthält die 100 größten Unternehmen, die an der US-Börse NASDAQ gelistet sind. Da die meisten Aktien an dieser Börse von Technologie-Unternehmen stammen, gilt sie als Technologie-Börse und der ETF nennt sich Tech-ETF.

Allerdings sind nur circa 35 Prozent davon auch im Informationstechnologie-Sektor tätig (Stand: 31.07.2023). Es gibt nämlich ebenso Technologie-Unternehmen in anderen Sektoren wie dem für Nicht-Basiskonsumgüter. Er umfasst unter anderem Verbraucherelektronik und Kraftfahrzeuge.

Was genau ist der IT-Sektor?

Bevor wir auf IT-ETF eingehen, möchten wir noch den Informationstechnologie-Sektor genauer vorstellen. Gemäß GICS lässt er sich in folgende drei Branchenzweige unterteilen. Diese sind im Folgenden aufgelistet:

  • Software und Dienste

  • Hardware und Ausrüstung

  • Halbleiter

In all den genannten Branchenzweigen können Unternehmen in der Herstellung oder im Vertrieb tätig sein. Außerdem spielen Halbleiter im IT-Sektor eine wichtige Rolle. Dies sind Bauteile elektronischer Geräte.

Oft werden Informationstechnologie-ETF auch mit dem Ausdruck IT-Branche-ETF bezeichnet. Dabei nutzt du den Begriff der Branche als Synonym für einen Sektor. Gemäß GICS ist das allerdings nicht korrekt, da ein Sektor hier mehrere Branchen enthält. So besteht der IT-Sektor aus folgenden Branchen: IT-Dienste; Software; Kommunikationsgeräte; Hardwarekomponenten, Speicher- und Peripheriegeräte; Computer-Ausstattung, Geräte und Bauteile; Halbleiter und Halbleiterausrüstung.

Handle jetzt ETFs bei Finanzen.net Zero

  • Gratis Depotführung
  • Über 1.300 kostenlose ETF-Sparpläne
  • Sparpläne ab 1 €Sparsumme möglich

Zu Finanzen.net ZERO

Finanzen.net Zero

IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (1)
IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (2)

2. Welche Informationstechnologie-ETF gibt es?

Ein bekannter Index, der den weltweiten IT-Sektor abbildet, ist der MSCI World Information Technology 20/35 Custom Index. Er enthält alle große und mittelgroßen Unternehmen aus den Industrieländern, die gemäß GICS im Informationstechnologie-Sektor tätig sind. Außerdem gewichtet er diese Unternehmen nach Marktkapitalisierung. Hierbei kann jedoch kein Anteil größer als 20 Prozent werden. Nur das am meisten im Index vertretene Unternehmen darf eine Quote von bis zu 35 Prozent aufweisen.

IT-ETF für die Industrieländer der Welt gibt es unter anderem von iShares und Xtrackers

Es existieren viele ETF auf den MSCI World Information Technology 20/35 Custom Index. Wir möchten dir hierbei den ETF von Xtrackers genauer vorstellen. Zusätzlich betrachten wir im Folgenden einen IT-ETF von iShares, der den MSCI World Information Technology ESG Reduced Carbon Select 20/35 Capped Index nachbildet. Dieser Index enthält den Zusatz „ESG Reduced Carbon Select“. Dadurch werden Unternehmen mit hohen CO₂-Emissionen geringer gewichtet.

Sowohl der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF als auch der iShares MSCI World Information Technology Sector ESG UCITS ETF überzeugen mit einer geringen Kostenquote von 0,25 Prozent pro Jahr. In Bezug auf die Länderallokation hat die USA in beiden Fonds eine Vormachtstellung. Beim IT-ETF von iShares liegt sie bei rund 80 Prozent, bei Xtrackers sogar bei circa 82 Prozent (Stand: 05.09.2023).

Da der MSCI World Information Technology 20/35 Custom Index keine Schwellenländer enthält, fehlen hier chinesische Unternehmen. Auch Südkorea ist nicht vertreten, obwohl das Land für seinen technischen Fortschritt bekannt ist.

Falls du bewusst in IT-Unternehmen Chinas oder Südkoreas anlegen möchtest, ist dies mittels IT-ETF in Deutschland nur schwer möglich. Dafür eignen sich eher Tech-ETF wie der iShares MSCI China Tech UCITS ETF. Er investiert in Aktien chinesischer Technologieunternehmen. Allerdings stammen davon nur circa 30 Prozent aus dem IT-Sektor. Stattdessen sind vor allem Unternehmen aus dem Sektor für Nicht-Basiskonsumgüter sowie Kommunikationsdienstleistungsunternehmen vertreten.

Damit du einen besseren Überblick über den weltweiten IT-Sektor bekommst, sind im Folgenden die fünf größten Positionen des IT-ETF von Xtrackers aufgeführt. Bis auf eine Ausnahme sind dies US-amerikanische Unternehmen. Daher weist auch der Anteil der USA bei der Länderallokation des Fonds so hohe Werte auf.

UnternehmenLandGewichtung
Apple Inc.USA22,98 %
Microsoft Corp.USA17,94 %
Nvidia Corp.USA9,28 %
Broadcom Inc.USA2,88 %
ASML Holding N.V.Niederlande2,13 %

Du kannst bei IT-ETF gezielt in bestimmte Regionen investieren

Der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF und der iShares MSCI World Information Technology Sector ESG UCITS ETF beziehen sich beide auf Industrieländer der gesamten Welt. Wenn du jedoch nur in den IT-Sektor der USA investieren möchtest, dann eignet sich der Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF. Hier sind ausschließlich US-amerikanische Unternehmen aus dem Informationstechnologiesektor vertreten.

Für Europa hingegen bietet dir der iShares MSCI Europe Information Technology Sector UCITS ETF eine Anlagemöglichkeit. Dieser Fonds unterscheidet sich erheblich von den drei anderen vorgestellten ETF, weil hier US-amerikanischen Unternehmen nicht vorkommen. Stattdessen nehmen die Niederlande, Deutschland und Frankreich die größten Positionen ein. Folgende Tabelle stellt dir die vier genannten IT-ETF genauer vor.

ETFISINWKNReferenzindexVolumenGesamtkostenquoteFondswährungErtragsverwendungDomizilReplikationsmethode
Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF 1CIE00BM67HT60A113FM MSCI World Information Technology 20/35 Custom Index2270 Mio. Euro0,25 % p. a.US-DollarThesaurierendIrlandPhysisch
iShares MSCI World Information Technology Sector ESG UCITS ETF USD (Dist)IE00BJ5JNY98A2PHCCMSCI World Information Technology ESG Reduced Carbon Select 20 35 Capped Index289 Mio. Euro0,25 % p. a.US-DollarAusschüttendIrlandPhysisch
Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF 1DIE00BGQYRS42A1W9KDMSCI USA Information Technology 20/35 Custom Index1394 Mio. Euro0,12 % p. a.US-DollarAusschüttendIrlandPhysisch
iShares MSCI Europe Information Technology Sector UCITS ETF - EUR ACCIE00BMW42413A2QBZ3MSCI Europe Information Technology 20/35 Capped Index337 Mio. Euro0,18 % p. a.EuroThesaurierendIrlandPhysisch

3. Welcher ist der beste IT-ETF?

Wenn du in den IT-Sektor weltweit anlegen möchtest, dann scheinen der Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF und der iShares MSCI World Information Technology Sector ESG UCITS ETF gut geeignet zu sein. Ihre Kostenquoten sind vergleichsweise gering. Sofern du Umweltaspekte bei deinem Investment berücksichtigst, scheint der Informationstechnologie-ETF von iShares als bester IT-ETF zu gelten.

Der IT-ETF von Xtrackers überzeugt mit seinem hohen Fondsvolumen

Die meisten Anleger bevorzugen jedoch den Informationstechnologie-ETF von Xtrackers. Schließlich hat er von den vorgestellten ETF das mit Abstand größte Fondsvolumen. Dies hat für dich den Vorteil, dass eine Schließung des ETFs sehr unwahrscheinlich ist.

Bei einer Fondsschließung hast du natürlich ein Recht darauf, dein Geld zurückzuerhalten. Allerdings ist das immer mit Aufwand verbunden, weil du die Beträge neu anlegen musst, sofern du sie gerade nicht benötigst. Daher sind ETF mit hohem Fondsvolumen wie der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF praktisch. Hier ist die Wahrscheinlichkeit für eine Fondsschließung sehr gering.

Bei IT-ETF auf bestimmte Regionen solltest du das Währungsrisiko beachten

Allerdings bestehen die weltweiten IT-ETF zum Großteil aus US-amerikanischen Unternehmen. Daher könntest du auch direkt in den Informationstechnologie-Sektor der USA investieren. Der Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF bietet nämlich mit 0,12 % p. a. eine sehr niedrige Gesamtkostenquote. Allerdings ermöglicht er keinerlei Diversifikation in Bezug auf Länder und sein Kursverlauf ist sehr anfällig für Krisen in der US-amerikanischen Wirtschaft.

Falls du an ein hohes Wachstum des IT-Sektors in Europa glaubst, wäre der iShares MSCI Europe Information Technology Sector UCITS ETF für dich geeignet. Dieser Fonds ist noch relativ klein und wurde erst 2020 aufgelegt. Dafür hast du bei ihm kaum ein Währungsrisiko, weil die meisten enthaltenen Unternehmen einen Großteil der Umsätze in Euro erwirtschaften. Die anderen drei IT-ETF sind hingegen vom Wert des Dollars abhängig.

4. Die Investmentthese: Ist ein IT-ETF sinnvoll?

Nun stellt sich jedoch immer noch die Frage, ob und warum du überhaupt in einen IT-ETF anlegen solltest. Dieses Investment ist schließlich nur dann sinnvoll, wenn der IT-ETF auch für die nächsten Jahre ein hohes Wachstumspotenzial aufweisen kann. Hiervon scheinen jedoch viele Anleger auszugehen.

Im letzten Jahrzehnt ist der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF 1C nämlich deutlich angestiegen, wie folgende Abbildung zeigt. Auch die anderen IT-ETF weisen eine ähnliche Entwicklung auf. Dies spiegelt die zunehmende Bedeutung des Sektors wider.

IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (3)

Die Digitalisierung wird sich in den nächsten Jahren vermutlich fortsetzen

Allerdings solltest du dir die Frage stellen, ob sich die positive Entwicklung des IT-Sektors auch in der Zukunft fortsetzt. Dann wäre es nämlich lohnend, zum aktuellen Zeitpunkt in einen Informationstechnologie-ETF zu investieren. Ansonsten könnte es sein, dass die Kurse der IT-ETF ihren Höhepunkt erreicht haben und in Zukunft fallen werden.

Die Digitalisierung scheint jedoch kein kurzfristiger Trend zu sein. Es ist unrealistisch, dass in den nächsten Jahren die Bedeutung von Informationstechnologie wieder zurückgeht. Eher scheint die Digitalisierung ein Megatrend zu sein, der auch langfristig Gesellschaft und Berufsleben verändert.

Die Digitalisierung geht nicht „vorbei“, sie ist nicht irgendein technologischer Trend. Vorbeigehen wird höchstens der Gedanke daran, dass sie vorbeigeht.

Das Zitat der beiden Experten für digitale Transformation Michael Pachmajer und Carsten Hentrich scheint die Beständigkeit der Digitalisierung zu verdeutlichen. Demzufolge werden auch Unternehmen aus dem IT-Sektor eine wachsende Bedeutung in der Wirtschaft haben. Dies spricht für ein Investment in Informationstechnologie-ETF.

Falls du von einem Fortschreiten der Digitalisierung überzeugt bist, dann sind jedoch IT-ETF nicht die einzige Möglichkeit, davon zu profitieren. Es gibt auch spezielle Themen-ETF für die Digitalisierung. Sie investieren über den IT-Sektor hinaus in Unternehmen, deren Geschäftsmodell die Digitalisierung vorantreibt. Im Gegensatz zu Informationstechnologie-ETF, sind hier meist auch Schwellenländer enthalten. Ein Beispiel für einen Digitalisierung-ETF wäre der iShares Digitalisation UCITS ETF.

Der hohe Kurs von IT-ETF könnte auf eine Überbewertung hindeuten

Es könnte jedoch sein, dass die Anleger die Bedeutung der Digitalisierung überschätzen. So sind IT-ETF im letzten Jahrzehnt bereits enorm angestiegen. Dabei handelt es sich eventuell um eine Blase. Der Wert der Informationstechnologie-ETF wäre dann viel höher als der tatsächliche Wert der Unternehmen in diesem Sektor. Nur die Überzeugung der Anleger hätte die Kurse in die Höhe getrieben.

In einem solchen Fall käme es in der Zukunft zu einer Kurskorrektur und du würdest durch einen IT-ETF Verluste erleiden. Allerdings könnte es diese Kurskorrektur bereits im Jahr 2022 gegeben haben. Damals fiel der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF 1C um mehr als 25 Prozent.

Die Dotcom-Blase

Der Anblick der steigenden Kurse von IT-ETF im letzten Jahrzehnt könnte Erinnerungen an die Dotcom-Blase wecken. Sie bezeichnet einen Börsencrash um die Jahrtausendwende. Aufgrund der steigenden Bedeutung von Informationstechnologie und des Internets hatten damals viele Anleger ihr Geld in Technologieunternehmen angelegt. Daher waren deren Kurse übermäßig gestiegen, bis sie im März 2000 schlagartig fielen.

Allerdings waren von der Dotcom-Blase hauptsächlich kleine Unternehmen betroffen. Große Marktakteure wie Amazon oder Google überstanden diese schwierige Marktphase und gehören heute zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Außerdem waren in Deutschland unter anderem gefälschte Geschäftszahlen Schuld an den massiven Kurseinbrüchen.

Daher sollte dich die Dotcom-Blase nicht grundsätzlich von einem Investment in IT-ETF abhalten. Sie zeigt jedoch, dass es in diesem Sektor ein höheres Risiko gibt. Es könnte nämlich sein, dass erneut der Wert von IT-Unternehmen überschätzt wird.

Informationstechnologie-ETF hängen von der konjunkturellen Entwicklung ab

Ein weiterer Aspekt, den du beim IT-Sektor beachten solltest, ist die hohe Abhängigkeit von der Konjunktur. Wenn es eine Wirtschaftskrise gibt, haben die Haushalte und Unternehmen weniger Geld zur Verfügung. Trotzdem werden sie vermutlich weiterhin Basiskonsumgüter kaufen. Der IT-Sektor wird jedoch von der gesunkenen Nachfrage betroffen sein. Auf Informationstechnologie lässt sich nämlich eher verzichten als auf Nahrungsmittel oder Haushaltsartikel.

Allerdings ist dies nicht unbedingt ein Nachteil an IT-ETF. Sie können nämlich ebenso von einem konjunkturellen Aufschwung profitieren. Nur falls du in den nächsten Jahren mit schweren Wirtschaftskrisen rechnen solltest, wäre eventuell ein Investment in andere Sektoren angebrachter.

Dein Finanzwissen-Newsletter

Jeden Freitag: Kostenloser Finanzwissen-Newsletter mit allen wichtigen Themen für deine privaten Finanzen.

Informationen zur Datenverarbeitung kannst Du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

5. Chancen und Risiken von IT-ETF

IT-ETF bergen ein großes Potenzial, aber auch Risiken. Dies hat der Kursverlauf der letzten Jahre gezeigt. Daher möchten wir dir die Chancen und Risiken von Informationstechnologie-ETF nochmals zusammenstellen.

Chancen von IT-ETF

  • Die Digitalisierung ist ein Megatrend, der sich vermutlich in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Dadurch bekommen Unternehmen aus dem IT-Sektor eine höhere Bedeutung. Folglich sollten auch deren Gewinne steigen. Mittels eines IT-ETF kannst du davon profitieren.

  • Generell sind IT-ETF deutlich risikoärmer als die Aktien einzelner Unternehmen. Es ist nämlich nicht unwahrscheinlich, dass ein einzelnes Unternehmen in der Zukunft Probleme bekommt. Wenn du dessen Aktien besitzt, kannst du dadurch hohe Kursverluste erleiden. Auf einen ETF hat das jedoch weniger Auswirkung, weil er viele verschiedene Unternehmen enthält.

  • Wenn du dir die Zusammensetzung von IT-ETF genauer anschaust, sind dort viele Growth-Stocks enthalten. Das sind Unternehmen, deren Gewinne und Umsätze schneller als bei anderen Unternehmen wachsen. Auch dies zeigt das hohe Potenzial von IT-ETF.

Risiken von IT-ETF

  • IT-ETF gelten als vergleichsweise riskantes Investment. Der Kursanstieg im letzten Jahrzehnt könnte zu einer Überbewertung geführt haben. Dann würde es demnächst eine Kurskorrektur geben und die Anleger würden Verluste erleiden.

  • Die Performance eines Informationstechnologie-ETF scheint in hohem Maße von der gesamten konjunkturellen Entwicklung abzuhängen. So betrifft eine generelle Wirtschaftskrise auch den IT-Sektor. Einige andere Sektoren hingegen versprechen eine bessere Beständigkeit gegenüber Rezessionen.

  • Die meisten IT-ETF legen einen Großteil des Vermögens in US-amerikanische Unternehmen an. Daher gibt es ein Klumpenrisiko in Bezug auf die USA. Falls es dort zu wirtschaftlichen Problemen kommen sollte, ist der IT-ETF auch betroffen. Außerdem hast du als europäischer Anleger ein Währungsrisiko bei Investments in die USA.

6. IT-ETF kaufen: So geht es

Der Kauf eines IT-ETF unterscheidet sich grundsätzlich nicht vom Kauf eines anderen börsengehandelten Fonds. Als ersten Schritt brauchst du einen Depotanbieter. Er ermöglicht dir den Handel mit Wertpapieren und verwahrt sie für dich.

Wenn du ETF kaufen willst, solltest du dies immer bei einem Depotanbieter mit geringen Ordergebühren tun. Es gibt Anbieter wie Scalable Capital, die allgemein günstige und einfach nachvollziehbare Gebühren auszeichnet. Allerdings hängen die genauen Kosten immer davon ab, welche Wertpapiere du kaufst und welche Beträge du dabei investierst. Daher existiert kein Anbieter, der für jeden Anleger am günstigsten ist. Stattdessen kannst du unseren Depotvergleich nutzen und das für dich passende Depot finden.

Scalable Capital: Unser ETF-Partner des Vertrauens

  • Mehr als 2.400 ETFs zu Auswahl
  • 2.400 gebührenfreie ETF-Sparpläne
  • Mindestanlage von 1€ pro Sparplan

Kostenloses Konto eröffnen

Adobe Stock

IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (4)

Adobe Stock

Informationstechnologie-ETF lassen sich auch im Rahmen eines Sparplans erwerben. Dann zahlst du in regelmäßigen Abständen einen bestimmten Betrag in den Sparplan ein und dieser wird in IT-ETF investiert. Bei einem Sparplan fallen jedoch oft besondere Gebühren an. Deshalb haben wir dir einen gesonderten Vergleich erstellt, mit dem du das beste Sparplan Depot finden kannst.

7. Fazit: Durch die Beimischung von IT-ETF kannst du die Renditechancen deines Portfolios erhöhen

Aufgrund des Fortschreitens der Digitalisierung gewinnen Unternehmen aus dem IT-Sektor an Bedeutung. Um das Wachstum dieses Sektors zu nutzen, kannst du in einen Informationstechnologie-ETF investieren. Sie enthalten Aktien der größten Unternehmen des IT-Sektors.

Allerdings haben IT-Aktien in den letzten Jahren bereits hohe Wertsteigerungen erfahren. Es ist daher fraglich, ob ihre Kurse in naher Zukunft noch deutlich weiter ansteigen. Umgekehrt könnte die aktuelle Bewertung auch zu hoch sein, was eventuell zu einer Korrektur führen könnte. Demzufolge weisen IT-ETF ein gewisses Risiko auf und gelten nicht als besonders sichere Anlagen.

Bei einem ETF Portfolioaufbau solltest du daher keinen zu großen Anteil in IT-ETF investieren. Falls du jedoch bereits sichere Anlagen wie Anleihen in deinem Portfolio hast und nach hohen Renditen suchst, dann sind Informationstechnologie-ETF für dich geeignet. Wenn sich die Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen sollte, kannst du hohe Gewinne erwirtschaften. Daher bieten sie eine Möglichkeit zur Beimischung in dein Portfolio, um dessen Rendite im Falle einer positiven Entwicklung zu erhöhen.

Dein Finanzwissen-Newsletter

Jeden Freitag: Kostenloser Finanzwissen-Newsletter mit allen wichtigen Themen für deine privaten Finanzen.

Informationen zur Datenverarbeitung kannst Du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

8. FAQ - Häufig gestellte Fragen zu IT-ETF

Ein sehr beliebter Informationstechnologie-ETF ist der Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF 1C. Dieser ETF investiert ausschließlich in große und mittelgroße Unternehmen aus dem IT-Sektor in den Industrieländern. Seit 2011 konnte er eine Rendite um die 600 Prozent verzeichnen.

Der Begriff Tech-ETF ist sehr weit gefasst und beinhaltet alle Unternehmen, deren Geschäftsmodell mit Technologie zusammenhängt. Beispiele sind der UBS ETF (LU) Solactive China Technology UCITS ETF (USD) A-acc oder der HSBC Hang Seng TECH UCITS ETF HKD. Ansonsten gibt es Tech-ETF, die ausschließlich in den Sektor für Informationstechnologie investieren. Sie haben wir dir in diesem Artikel genauer vorgestellt.

Die fünf größten Positionen im MSCI World Information Technology sind: Apple Inc., Microsoft Corp., Nvidia Corp., Broadcom Inc. und ASML Holding N.V.

Unsere Inhalte spiegeln nur die Meinungen und Erwartungen der Autoren wider und stellen somit keine Empfehlung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen der genannten Wertpapiere dar.

Als Anleger*in trägst Du die volle Verantwortung für Deine Investitionsentscheidungen.

Die Autoren können in einige der beschriebenen Assets investiert sein und somit ein Interesse an deren Kursentwicklung haben.

IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (5)

Christopher Wenzel

Autor

ProfilE-Mail

Über den Autor

Hallo, ich bin Christopher und befasse mich vor allem mit volkswirtschaftlichen Themen. Schon während meines Studiums der Wirtschaftswissenschaften war dies mein Schwerpunkt. Außerdem stelle ich gerne komplizierte Inhalte auf einfache Art und Weise dar, sodass jeder sie leicht verstehen kann.

Kommentare zum Beitrag

    As an expert in the field of finance and investment, I have a comprehensive understanding of the concepts discussed in the provided article. My knowledge encompasses various aspects of financial markets, including ETFs, sectors, and investment strategies. I will now break down and elaborate on the key concepts presented in the article about IT-ETFs:

    1. Introduction to IT-ETFs:

    • IT-ETF Definition: Exchange Traded Funds (ETFs) focused on the Information Technology (IT) sector.
    • Investment Strategy: These funds allow investors to participate in the growth of the IT sector by holding shares of the largest IT companies.

    2. Understanding ETFs:

    • Definition of ETF: Exchange Traded Funds are tradable funds on stock exchanges, often passively managed and tracking an index's performance.
    • Types of ETFs: Apart from IT-ETFs, there are various types, including sector-specific ETFs like IT-ETFs and thematic ETFs focusing on specific themes like automation, cloud computing, cybersecurity, and artificial intelligence.

    3. Differentiating IT-ETFs and Tech-ETFs:

    • IT-ETF vs. Technology-ETF: While commonly referred to as Tech-ETFs, it's crucial to distinguish them. IT-ETFs focus on the IT sector, whereas Tech-ETFs can have a broader scope, including various technology-related companies.

    4. Overview of IT Sector and ETFs:

    • Global Industry Classification Standard (GICS): Classifies the economy into 11 sectors, including Information Technology.
    • Other Sector-ETFs: Beyond IT-ETFs, there are ETFs for different sectors like energy, real estate, etc.

    5. Specific IT-ETFs:

    • MSCI World Information Technology 20/35 Custom Index: Tracks global IT companies; examples include Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF and iShares MSCI World Information Technology Sector ESG UCITS ETF.
    • Country-Specific IT-ETFs: Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF and iShares MSCI Europe Information Technology Sector UCITS ETF for specific regions.

    6. Selecting the Best IT-ETF:

    • Considerations: Factors such as expense ratios, geographical exposure, and environmental, social, and governance (ESG) considerations.
    • Xtrackers vs. iShares: Comparative analysis of Xtrackers and iShares IT-ETFs based on cost, country allocation, and other factors.

    7. Investment Thesis for IT-ETFs:

    • Digitalization Trend: The increasing significance of IT due to ongoing digitalization.
    • Expert Opinion: Quotes from experts emphasizing the long-term impact of digitalization on the IT sector.

    8. Risks and Considerations:

    • Potential Overvaluation: Caution regarding the possibility of IT-ETFs being overvalued, drawing parallels with historical events like the Dotcom Bubble.
    • Economic Dependence: Acknowledging the IT sector's vulnerability to economic downturns and the need for consideration in portfolio construction.

    9. Chances and Risks of IT-ETFs:

    • Chances: Potential for growth given the megatrend of digitalization, diversified exposure through ETFs, and inclusion of growth stocks.
    • Risks: Risks associated with potential overvaluation, economic cycles, and concentration in certain countries.

    10. How to Buy IT-ETFs:

    • ETF Purchases: Similar to buying other ETFs, requiring a brokerage account with consideration of fees.
    • Diversification and Currency Risks: Diversification options and considerations of currency risks, especially for non-U.S. investors.

    11. Conclusion:

    • Portfolio Allocation: Suggested caution in allocating a balanced portion of a portfolio to IT-ETFs, considering potential risks and returns.

    12. FAQs:

    • Popular IT-ETF: Mention of Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF 1C.
    • Tech-ETFs: Differentiating between broad Tech-ETFs and those specifically focusing on Information Technology.
    • Top Holdings in MSCI World Information Technology: Listing the five largest positions.

    In conclusion, the article provides a comprehensive overview of IT-ETFs, their potential, risks, and considerations, offering valuable insights for investors looking to navigate the dynamic landscape of the Information Technology sector.

    IT-ETF » Mit ETF in den Sektor Informationstechnologie investieren (2024)
    Top Articles
    Latest Posts
    Article information

    Author: Stevie Stamm

    Last Updated:

    Views: 6410

    Rating: 5 / 5 (80 voted)

    Reviews: 87% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Stevie Stamm

    Birthday: 1996-06-22

    Address: Apt. 419 4200 Sipes Estate, East Delmerview, WY 05617

    Phone: +342332224300

    Job: Future Advertising Analyst

    Hobby: Leather crafting, Puzzles, Leather crafting, scrapbook, Urban exploration, Cabaret, Skateboarding

    Introduction: My name is Stevie Stamm, I am a colorful, sparkling, splendid, vast, open, hilarious, tender person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.